Sportwetten als Beruf

Von Hilfe

Allgemein ist immer wieder zu hören, dass Sportwetten nur als simple Freizeitbeschäftigung betrachtet werden müssen, ein Zeitvertreib eben, wie jeder andere auch, kostet der Wettspaß in der Regel doch mehr Geld als er einbringt. Grundlegend ist diese Sicht der Dinge natürlich auch nicht verkehrt, allerdings gibt es definitiv auch Menschen, die Sportwetten als Beruf sehen und davon ihren gesamten Lebensunterhalt bestreiten. Einfach ist ein solches Vorhaben gewiss nicht und es gibt viele Punkte zu beachten. Nachfolgend möchten wir gerne unsere Sicht der Dinge beschreiben.

Unsere Top 3 Wettanbieter

Anbieter Bewertung Bonus Testbericht Besuchen
100% bis zu 100 € Test Besuch
100% bis zu 150 € Test Besuch
100 € Gratiswetten Test Besuch

Kann mit Sportwetten langfristig Geld verdient werden?

Die kurze und knappe Antwort auf diese Frage lautet „Ja“, mit Sportwetten kann man definitiv auch langfristig Geld verdienen. Der Haken an der Sache: Nicht jede Person ist für professionelles Sportwetten geeignet, im Gegenteil. Zudem bedarf es für langfristiges Geld verdienen mit Sportwetten auch sehr viel Wissen, das ebenfalls nur wenige Personen mitbringen.

Entsprechend sind die folgenden Eigenschaften absolute Grundvoraussetzung:

  • Absolute Disziplin
  • Sehr viel Erfahrung in mindestens einer bestimmten Sportart
  • Finanzielle Rücklagen
  • Resistenz gegen Tilt (Frustwetten, bedingt durch Emotionen)
  • Zeit und Geduld

Wichtig: Mit finanziellen Rücklagen meinen wir Geld, das nicht für die Sportwetten gedacht ist, also in dieser Hinsicht auch nicht angerührt wird, sondern für die „normalen“ monatlichen Ausgaben.

Wie wird man ein professioneller Sportwetter?

Als Sportwetter kann man nur aufgrund der Tatsache von seinen Wett Tipps leben, dass das Glück beim Sport nicht der alles entscheidende Faktor ist, viel mehr bauen Sportarten auf Geschick auf, denn langfristig gewinnt immer das bessere Team bzw. der bessere Spieler. Als Sportwetter muss man entsprechend entscheiden, welches Team bzw. Spieler unter den aktuellen Bedingungen im Vorteil ist. Stupides Tippen auf Favoriten führt langfristig nicht zum Erfolg.

Eine ganz entscheidende Rolle spielen zudem die Wettquoten. Wenn ein Buchmacher als Beispiel einen Quotenschlüssel von 90% besitzt, so bedeutet dies, dass langfristig 10% der Wetteinsätze verloren gehen (diese Verluste gilt es wieder einzuspielen, um in den Gewinnbereich zu kommen). Zusätzlich fällt mittlerweile bei den meisten Wettanbietern auch eine Steuer an (5% vom Wettumsatz). Um zu berechnen, ob man trotz alles noch immer Gewinn macht, kann ganz leicht seinen Yield (Rendite) ausrechnen:

Bilanz/(Einsatz*(Quote/Einsatz))-1

Kommt bei der Berechnung ein Wert über 0 heraus, bedeutet dies langfristigen Gewinn. Die Dezimalstellen stehen bei dieser Rechnung für Prozent. Kommt also beispielsweise ein Yield von 0.06 heraus, so macht der Spieler langfristig 6% Gewinn (für jede 100 Euro Einsatz – 6 Euro Reingewinn).

Wer also wirklich vor hat mit Sportwetten seinen Lebensunterhalt zu bestreiten, der muss sich darüber im Klaren sein, dass einige Eigenschaften mitzubringen sind. Den meisten Personen empfehlen wir Sportwetten als zusätzliche Einnahmequelle zu betrachten, neben einem Hauptberuf. Denn wer tatsächlich mit Sportwetten Geld verdienen will, der muss auch ein ausreichend großes Kapital zur Verfügung haben, andernfalls macht der Umstieg auf professionelles Wetten wenig Sinn.

Genannte Angebote und Aktionen beschränken sich eventuell auf Neukunden oder sind nicht mehr gültig. Grundsätzlich gelten die AGB des Sportwetten Anbieters. Ausführliche Details sind direkt auf der Webseite des Sportwetten Anbieters zu ersehen. Alle bei uns aufgeführten Tipps basieren auf der persönlich Meinung des Autors. Eine Erfolgsgarantie gibt es nicht. Sportwetten können süchtig machen. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. Spielteilnahme ab 18 Jahren.

Schreiben Sie einen Kommentar