Zahlungsoptionen bei Wettanbietern

Wettanbieter erweitern ihr Angebot an verfügbaren Zahlungsoptionen ständig und das obwohl es schon jetzt sehr viele komfortable Zahlungsarten für Einzahlungen auf das Wettkonto und die Auszahlung von Gewinnen gibt.

Auf dieser Seite haben wir für unsere Leser eine Übersicht der wichtigsten Wettanbieter Zahlungsoptionen zusammengestellt und Erläuterungen zur Funktionsweise eines jeden Zahlungsanbieters geschrieben. An dieser Stelle sei kurz erwähnt, dass es von Wettanbieter zu Wettanbieter hinsichtlich akzeptierter Zahlungsoptionen große Unterschiede geben kann.

Generelle Informationen rund um Ein- und Auszahlungen bei Sportwetten

Die nachfolgende Regel trifft im Grunde genommen auf alle Wettanbieter zu: Als Sportwetter ist man normalerweise verpflichtet dieselbe Zahlungsmethode für die Auszahlung zu wählen, mit der auch die entsprechende Einzahlung vorgenommen wurde. Aus diesem Grund macht es Sinn, dass man sich schon vor der Einzahlung überlegt, wohin mögliche Gewinne ausgezahlt werden sollen. Wer also beispielsweise eine Einzahlung via Banküberweisung vornimmt, der muss in der Regel auch seine Auszahlung auf dasselbe Bankkonto vornehmen. Vor einigen Jahren konnte man Gelder fast ausschließlich via Kreditkarte oder Banküberweisung auf das Sportwettenkonto überweisen, dies hat sich mittlerweile aber zum Glück aber geändert und es gibt viele Zahlungsvarianten, die sowohl schneller als auch kostengünstiger sind und sich somit ideal für Ein- und Auszahlungen bei Wettanbietern eignen.

Die populärsten Optionen für Zahlungen bei Wettanbietern

Speziell die sogenannten e-Wallet Anbieter wie Neteller, Skrill (ehemals Moneybookers) und Paypal erfreuen sich heute einer großen Beliebtheit und dürfen definitiv als empfehlenswerte Online Zahlungsoptionen genannt werden. Die Funktionsweise dieser Online Bezahlsysteme ist eigentlich immer gleich: Man überweist Geld beispielsweise per Banküberweisung oder Kreditkarte auf sein virtuelles Konto bei einer dieses Online Geldbörsen und transferiert dieses von dort auf sein Wettkonto. Der große Vorteil dieser Zahlungsanbieter liegt in der Geschwindigkeit (Zahlungen in Echtzeit) und den minimalen Gebühren.

Darüber hinaus stellt auch die Paysafecard eine sehr beliebte Zahlungsmethode dar. Bei der Paysafecard handelt es sich um eine Prepaid Card, welche man im Grunde genommen mit einer Telefonwertkarte vergleichen kann.

Banküberweisung

wettanbieter-banküberweisungDie klassische Banküberweisung ist eine der beiden bekanntesten und am häufigsten genutzten Einzahlungsmethoden, um Geld auf das Wett-Konto eines ausgewählten Online Wettanbieters zu transferieren.

Wie bei jeder anderen Banküberweisung auch, benötigen Sie die Kontonummer und die Bankleitzahl des Online-Wettanbieters als Empfänger des Geldes. Ihren Namen sowie die Nummer Ihres Wett-Kontos und ggf. auch noch Ihren Username tragen Sie im Betreff ein, so dass Ihrem Wett-Konto der Betrag nach Eingang gutgeschrieben werden kann. Selbstverständlich ist sowohl eine klassische Banküberweisung per Datenträger als auch die mittlerweile gängige Methode via Online Banking möglich.

Kosten pro Transaktion

Die Gebühren für eine Banküberweisung (teilweise ins Ausland) variieren von Bankinstitut zu Bankinstitut, daher müssen Sie diese leider selber bei Ihrem Kreditunternehmens erfragen oder auf dessen Homepage nachsehen.

Dauer der Transaktion

In der Regel vergehen ca. 2 Werktage bis Ihnen der Einzahlungsbetrag auf dem Wett-Konto gutgeschrieben wird und Sie mit dem Geld arbeiten können. Allerdings bezieht sich diese Angabe rein auf Banküberweisungen via Online Banking. Bei Auslandskonten und/oder einer am Bankschalter abgegebenen Banküberweisung kann es gut und gerne bis zu einer Woche dauern, bis Sie anfangen können zu wetten.

Bei größeren Einzahlungsbeträgen empfiehlt sich die Banküberweisung jedoch in vielen Fällen, da die Gebühren zumindest aus Deutschland heraus in der Regel überschaubar sind und hier oft kein unmittelbarer Zeitdruck herrscht. Die Banküberweisung ist ohne Frage einer der sichersten Wege große Summen von A nach B zu bewegen.

Auszahlungen

Die Gebühren variieren auch hier von Bankinstitut zu Bankinstitut und die Dauer einer Auszahlung per Banküberweisung entspricht derjenigen von Einzahlungen.

Skrill

wettanbieter-skrillMit dem Zahlungsanbieter Skrill können Sie Ihr Geld online verwalten und Beträge in Echt-Zeit auf das Wett-Konto Ihres Online-Wettanbieters transferieren. Skrill ist mittlerweile im Internet ein fast weltweit akzeptierter Zahlungsanbieter, welcher eine riesige Abdeckung bei Online-Shops bietet.

Um mit Skrill zu zahlen benötigen Sie selbstverständlich ein Skrill-Konto. Dieses erhalten Sie, indem Sie sich auf Skrill.com anmelden und Ihr Skrill-Konto einrichten. Skrill wird Sie als Kunde verifizieren, dann können Sie über Ihren Account verfügen, welcher nicht nur bei der Anmeldung, sondern fortlaufend vollkommen kostenlos ist.

Sie können Ihr Bankkonto und/oder Ihre Kreditkarten bei Skrill hinterlegen, von denen Ihre Zahlungen über Skrill direkt abgebucht werden oder Sie transferieren Geld auf Ihr Skrill-Konto und agieren mit einem Guthaben. Mit dem Skrill-Konto können Sie in sekundenschnelle in Online-Shops zahlen oder eben auch Geld auf Ihr Wett-Konto bei einem Online-Wettanbieter senden.

Der Austausch der Daten zwischen Online-Shop bzw. Online-Wettanbieter und Skrill erfolgt in höchstmöglicher Verschlüsselungsstufe, so dass eine weitreichende Sicherheit gewährt wird.

Kosten pro Transaktion

Bei Einzahlungen mit Skrill fallen bei den meisten Online-Wettanbietern keine Kosten an. Sollten die Beträge jedoch von Skrill von Ihrer Kreditkarte abgebucht werden, so gilt es auch diese Kosten im Auge zu behalten.

Dauer pro Transaktion

Der Geldtransfer von Ihrem Skrill-Konto auf Ihr Wett-Konto erfolgt in Echt-Zeit, so dass Sie keine Zeit verlieren und sofort loswetten können. Allerdings bleibt zu beachten, dass Sie ggf. erst einmal Geld auf Ihr Skrill-Konto transferieren müssen, was entsprechend der Dauer bei Banküberweisungen evtl. 2 – 5 Werktage dauert.

Wenn Sie Ihr Skrill-Konto aktiv für Ihre Einkäufe und Dienstleistungen im Internet nutzen und nicht jeweils erst Geld auf Ihr Skrill-Konto transferieren müssen, ist Skrill ein hervorragender Anbieter auch für den Transfer größerer/großer Geldbeträge. Sicherheit wird absolut großgeschrieben und der Kundenservice kann sich ebenfalls sehen lassen.

Auszahlung

Für die Auszahlung von Ihrem Wett-Konto auf Ihr Skrill-Konto fallen bei den meisten Online-Wettanbietern ebenfalls keine Gebühren an. Die Transaktion erfolgt hier genauso wie bei der Einzahlung im Grunde genommen in Echt-Zeit.

Eine Auszahlung vom Skrill-Konto kann, abhängig von der Auszahlungsart einige Werktage in Anspruch nehmen. Die Kosten hierfür belaufen sich auf (Stand 08.2009):

Deutschland

Auszahlung auf das Bankkonto oder Kreditkarte (allerdings nur Visa): € 1,80

Österreich/Schweiz

Auszahlung auf das Bankkonto oder Kreditkarte (allerdings nur Visa): € 1,80

Auszahlung per Scheck: € 3,50

Neteller

wettanbieter-netellerEin weiterer Online-Zahlungsanbieter ist Neteller. Ähnlich wie bei Skrill müssen Sie sich zunächst bei Neteller anmelden und ein Neteller-Konto eröffnen, bevor Sie Gelder (auch zu Ihrem Online-Wettanbieter) transferieren können.

Die Anmeldung bei Neteller und Nutzung eines Neteller-Kontos ist für Sie als Kunden vollkommen kostenlos. Sie können dann Geld von Ihrem Bankkonto auf das Neteller-Konto überweisen und dieses für Ihre Zahlungen im Internet nutzen. Mit einem Guthaben auf Ihrem Neteller-Konto können Sie dann unkompliziert Geld auf Ihr Wett-Konto bei einem ausgewählten Online-Wettanbieter senden.

Der Austausch der Daten zwischen Online-Shop bzw. Online-Wettanbieter und Neteller erfolgt in höchstmöglicher Verschlüsselungsstufe, so dass eine weitreichende Sicherheit gewährt wird.

Neteller hält darüber hinaus ein besonderes Bonbon für seine Kunden bereit. Versenden Sie Geldbeträge über Ihr Neteller-Konto erhalten Sie sogenannte Netpoints. Mit diesen Bonuspunkten haben Sie innerhalb des Neteller-Netzwerks die Chance an ausgewählten Gewinnspielen teilzunehmen.

Kosten pro Transaktion

Bei Einzahlungen mit Neteller fallen bei den meisten Online-Wettanbietern keine Kosten an. Da die Gutschriften bei Neteller in der Regel per Banküberweisung erfolgen, sind diese aufgrund der mittlerweile ausreichend verfügbaren Länderkonten von Neteller ebenfalls kostenfrei.

Dauer pro Transaktion

Der Geldtransfer von Ihrem Neteller-Konto auf Ihr Wett-Konto erfolgt in Echt-Zeit, so dass Sie keine Zeit verlieren und sofort loswetten können. Allerdings bleibt zu beachten, dass Sie ggf. erst einmal Geld auf Ihr Neteller-Konto transferieren müssen, was entsprechend der Dauer bei Banküberweisungen evtl. 2 – 5 Werktage dauert.

Wenn Sie Ihr Neteller-Konto aktiv für Ihre Einkäufe und Dienstleistungen im Internet nutzen und nicht jeweils erst Geld auf Ihr Neteller-Konto transferieren müssen, ist Neteller, ähnlich wie Skrill, ein guter und günstiger Anbieter auch für den Transfer größerer/großer Geldbeträge. Sicherheitsbedenken werden durch hohe Standards vollständig ausgeräumt.

Auszahlung

Für die Auszahlung von Ihrem Wett-Konto auf Ihr Neteller-Konto fallen bei den meisten Online-Wettanbietern ebenfalls keine Gebühren an. Die Transaktion erfolgt hier genauso wie bei der Einzahlung im Grunde genommen in Echt-Zeit.

Eine Auszahlung vom Neteller-Konto kann, abhängig von der Auszahlungsart einige Werktage in Anspruch nehmen. Die Kosten hierfür erfragen Sie am besten bei Ihrem Kreditinstitut.

Kreditkarte

wettanbieter-kreditkarteDie Kreditkarte war eines der ersten Zahlungsmittel, welche Transaktionen und Einkäufe im Internet ermöglichte. Ebenso verhält es sich auch bei Einzahlungsmöglichkeiten bei Online-Wettanbietern.

Doch werden leider nicht alle Kreditkarten von jedem Online-Wettanbieter akzeptiert. Daher empfehlen wir vorher beim ausgewählten Online-Wettanbieter nachzuschauen, um böse Überraschungen zu vermeiden. Eine Auflistung der akzeptierten Kreditkarten-Anbieter finden Sie bei dem jeweiligen Anbieter, wobei Sie grundsätzlich davon ausgehen können, dass sowohl Mastercard als auch Visa eigentlich überall akzeptiert werden.

Um Ihr Wett-Konto bei dem Online-Wettanbieter durch Kreditkartenzahlung aufzuladen benötigen Sie die Kreditkartennummer und die Verifikationsnummer. Beim Abgleich durch den Online-Wettanbieter werden gleichzeitig der hinterlegte Name und Ihr Wohnort abgeglichen, um ein Höchstmaß an Sicherheit zu gewährleisten und Missbrauch auszuschließen.

Kosten pro Transaktion

Die anfallenden Kosten pro Transaktion sind abhängig vom Online-Wettanbieter und bewegen sich in der Regel zwischen 1 und 5 Prozent des Einzahlungsbetrages. Teilweise werden die Kommissionen einer Kreditkartenzahlung bei Ersteinzahlung auch komplett vom Online-Wettanbieter übernommen, so dass die Einzahlung für Sie kostenfrei ist.

Dauer pro Transaktion

Eine Geldtransaktion per Kreditkarte läuft im Normalfall innerhalb weniger Sekunden ab, sofern Ihr Konto gedeckt ist. Ihnen steht somit der eingezahlte Betrag unmittelbar für Ihre Online-Sportwetten zur Verfügung. Es kommt zu keinerlei Verzögerungen.

Die direkte Verfügbarkeit einer Kreditkartenzahlung ist neben dem Sicherheitsaspekt auch der große Vorteil dieses Zahlungsmittels. Kreditkarten eignen sich demnach für kurzfristige Überweisungen von mittleren Geldbeträgen. Ein weiterer Vorteil ist, dass von Kreditkartenzahlungen ist, dass aus Sicherheitsgründen ein Alters- und Identitätscheck gemacht wird, so dass Sie beim Online-Wettanbieter direkt als über 18 gekennzeichnet werden.

Auszahlungen

Im Regelfall wird Ihnen das Geld innerhalb von ein bis zwei Werktagen nach Auszahlungswunsch Ihrer Kreditkarte gutgeschrieben. Die Kommissionen der Kreditkartenauszahlung liegen im gleichen Rahmen wie bei den Einzahlungen, also zwischen 1 und 5 Prozent.

Paysafecard

Die Paysafecard kann man sehen wie eine Prepaidkarte für vielfältige Zahlungen im Internet. Die Funktion entspricht den bekannten Prepaidkarten bspw. denen von Mobilfunkanbietern. Mit der Paysafecard erwerben Sie eine Guthabenkarte mit einem festgelegten Nennbetrag, welchen Sie bei einem Anbietern Ihrer Wahl wieder einlösen können.

Die so bspw. an einer Tankstelle erworbene Paysafecard mit einem gewünschten Nennwert nutzen Sie um Ihr Wett-Konto bei dem Online-Wettanbieter Ihrer Wahl aufzuladen. Dazu rubbeln Sie den aufgedruckten 16-stelligen Code auf der Rückseite der Paysafecard frei und tragen diesen in das vorgefertigte Paysafecard-Formular ein.

Die Akzeptanz des Zahlungsmittels Paysafecard wächst beständig. Immer mehr Online-Wettanbieter, aber auch andere große Online-Händler bieten mittlerweile die Zahlung via Paysafecard an. Ein Vorteil für den Kunden ist die gestiegene relative Anonymität, dadurch dass keinerlei Bank-, Kreditkarten- oder Accountdaten von irgendeinem Zahlungsanbieter übermittelt werden müssen.

Kosten pro Transaktion

In der Regel liegt die Gebühr für Einzahlungen mit der Paysafecard zwischen 1 und 5% des eingezahlten Betrages, in Abhängigkeit vom Online-Wettanbieter. Oftmals müssen demnach also deutlich höhere Transaktionsgebühren getragen werden als bei anderen Zahlungsmitteln.

Dauer pro Transaktion

Die Transaktion bzw. Gutschrift des Geldes erfolgt bei einer Einzahlung mit Paysafecard absolut in Echt-Zeit. Sie werden via iFrame auf den Paysafecard-Server geleitet, auf dem Sie Ihren Paysafecard-Code eintragen. Stimmt dieser mit der Paysafecard-Datenbank überein wird der Zahlungsauftrag an den Online-Wettanbieter übermittelt, welcher die Gutschrift unmittelbar erledigt.

Aufgrund der Vorteile gefühlter Anonymität, der gesteigerten Sicherheit durch nicht Übersendung von Bank- und/oder Kreditkartendaten und der komfortablen Abwicklung ist die Paysafecard ein absolut geeignetes Zahlungsmittel für die Einzahlung kleinerer bis mittlerer Beträge. Bei größeren Summen fällt einfach der Verlust durch die verhältnismäßig hohen Provisionen zu sehr ins Gewicht.

Auszahlung

Die Auszahlung vom Wett-Konto auf eine registrierte Paysafecard ist in der Regel gebührenfrei. Allerdings unterstützen erstens nicht alle Anbieter diese Art der Auszahlung und zweitens gibt es auch in Bezug auf die Gebühren bei einer Auszahlung auf eine Paysafecard immer wieder negative Überraschungen. Daher können wir nur empfehlen, vorher bei dem jeweiligen Anbieter nachzuschauen.

Ukash

wettanbieter-ukashEine weitere relativ neue Zahlungsmethode im Internet ist Ukash. Im Gegensatz zu den meisten anderen Zahlungsmethoden müssen Sie sich bei Ukash nicht registrieren, sondern können direkt online oder an einer der vielen Verkaufsstellen Ihren Ukash-Code erwerben.

Den so erworbenen Ukash-Code mit einem gewünschten Wert nutzen Sie um Ihr Wett-Konto bei dem Online-Wettanbieter Ihrer Wahl aufzuladen. Dazu tragen Sie den individuellen 19-stelligen Ukash-Code in das vorgefertigte Ukash-Formular bei Ihrem Online-Wettanbieter ein.

Ukash-Guthaben gibt es in verschiedenen Werten zwischen 10,- und 500,- Euro. Ukash-Codes sollen immer eine Gültigkeit von 12 Monaten besitzen, was zumindest in Deutschland angezweifelt werden dürfte.

Kosten pro Transaktion

Für die Einzahlung von Ukash-Guthaben bei Ihrem Online-Wettanbieter entstehen momentan keine Gebühren. Wir gehen allerdings davon aus, dass auch bei der Einzahlung mit Ukash-Codes irgendwann eine Änderung der Gebührenstruktur erfolgt.

Dauer pro Transaktion

Die Gutschrift des eingezahlten Betrages erfolgt bei einer Einzahlung mit Ukash absolut in Echt-Zeit. Sie tragen bei Ihrem Online-Wettanbieter den Ukash-Code ein und Sie können direkt loswetten.

Ukash ist ein attraktives Zahlungsmittel, welches relativ neu auf dem Markt ist und sich gegen bestehende, gut funktionierende Zahlungsmethoden durchsetzen muss. Wir können Ukash als Ergänzung bei der Einzahlung von kleinere bis mittleren Beträgen empfehlen.

Auszahlungen

Auszahlungen von Online-Wettanbietern auf Ukash sind aufgrund systemimmanenter Schwierigkeiten auf absehbare Zeit nicht möglich.